Variante espiritual

Bisher ziemlich unbekannt, aber landschaftlich sehr reizvoll ist die Variante espiritual von Pontevedra über Armenteira nach Vilanova de Arousa und von dort mit dem Schiff nach Pontecesures.

Der Weg erinnert an die Translatio-Legende, nach der der Leichnam des Heiligen Jakobus nach seinem Martyrium in Jerusalem (um 44 n. Chr.) auf dem Seeweg nach Galicien gebracht wurde. Die Überreste des Apostels wurden über die Arousa-Mündung auf dem Fluss Ulla in die Römische Stadt Iria Flavia (Padrón) gebracht und später weiter nördlich, im heutigen Santiago de Compostela, beigesetzt. Anderen Legenden zufolge reiste Jakobus bereits zu Lebzeiten nach Jesu Tod nach Iria Flavia (Padrón) um Spanien zu missionieren.

Hier eine Karte mit kurzer Wegbeschreibung: http://www.gronze.com/documents/pdf/variante-espiritual.pdf

Herbergen gibt es auf diesem Weg in Armenteira (Schlüssel beim Kloster) und in Vilanova de Arousa (Schlüssel beim Fährmann), sodass man die Strecke in drei Tagesetappen aufteilen kann.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hier kannst du einen Kommentar hinterlassen. Bitte beachte, dass dein Kommentar vor der Veröffentlichung geprüft wird und deshalb mit etwas Verzögerung erscheinen wird!